13. Medienpreis Mittelstand verliehen

Wirtschaftsjunioren Deutschland zeichnen Journalisten aus!

Vor mehr als 100 Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Medien ist am Abend zum 13. Mal der Medienpreis Mittelstand verliehen worden. Erstmals fand die Preisübergabe im Haus der Commerzbank am Brandenburger Tor in Berlin statt. Die Auszeichnung für journalistische Berichterstattung mit dem Schwerpunkt mittelständische Wirtschaft wird jährlich von den Wirtschaftsjunioren Deutschland vergeben, um die Berichterstattung über mittelständisches Unternehmertum zu würdigen.

„Der Medienpreis Mittelstand zeichnet erstklassige Beiträge über den Mittelstand öffentlichkeitswirksam aus und treibt damit Qualitätsjournalismus über einen noch immer von vielen unterschätzten Bereich der deutschen Wirtschaft voran. Deswegen sind wir Wirtschaftsjunioren Träger des Medienpreis Mittelstand“, sagt Horst Wenske, Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland und Träger des Medienpreis Mittelstand.

Für Roland Tichy, Vorsitzender der Jury seit 2015, erzählen die Beiträge wirklich spannende Unternehmensgeschichten aus dem Mittelstand. Der Preis wurde in sechs Kategorien vergeben, die mit jeweils 2.000 Euro dotiert waren. Ein Nachwuchsjournalist erhielt den mit 1.000 Euro dotierten Nachwuchs-Sonderpreis. Insgesamt hatten sich fast 100 Journalisten um die Auszeichnung beworben. Die Preisträger des Medienpreis Mittelstand 2016 sind:

Preisverleihung des 13. Medienpreis Mittelstand

Am 11. Mai 2016 werden in feierlichem Rahmen die begehrten gläsernen Trophäen verliehen. Ort der Auszeichnungsveranstaltung wird das Haus der Commerzbank am Pariser Platz in Berlin sein. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen! 

 

Die Nominierten des 13. Medienpreis Mittelstand sind:

  • Thorsten Karbach, Aachener Zeitung "So viel Region steckt in einem Airbus 380"
  • Miriam Opresnik, Hamburger Abendblatt "Gründertagebuch: Tausche Bankjob gegen eigenen Laden"
  • Claudia Lehnen und Team, Kölner Stadt-Anzeiger "Kölner Stadt-Anzeigerin"
  • Benjamin Köster, Süddeutsche Zeitung "Na dann Prost"
  • Stefan Stahl, Augsburger Allgemeine "Was uns wirklich stark macht"
  • Luise Schendel, Leipziger Zeitung "Das bedrohte Paradies"
  • Elke Ehlers, Ostsee-Zeitung "Weil's um die Wurst geht"
  • Christoph Koch, brand eins "Der Ton macht die Musik"
  • Hanna Grabbe, ZEIT Hamburg (Lokalteil) "Die Reifeprüfung"
  • Christian Sywottek, brand eins "Von wegen mit Zitronen gehandelt"
  • Andreas Dörnfelder, Handelsblatt "Mario, der Zauberer"
  • Sebastian Meinberg, Bayerischer Rundfunk "PULS" - "Ausbildung in Deutschland - Warum bleiben so viele Lehrstellen unbesetzt?"
  • Sebastian Pittelkow, MDR, MDR Exakt: "Flüchtlinge in Arbeit"
  • Katja Charlé, TV "TTIP und die Folgen für die Unternehmen"
  • Jens Kuhn, Bayerisches Fernsehen - BR Berichtsreihe "Nachgehakt" Atmed
  • Daniel Sprenger, NDR Fernsehen "Realer Irrsinn: Autohandel nach 40 Jahren illegal"
  • Lukas Hoffmann und Manfred Oldenburg, Broad View TV "Der Computerkönig aus Paderborn - Heinz Nixdorf"
  • Sven Ihden, WDR "Könnes kämpft - Die Milchpreislüge"
  • Nanette Buhl, SWR "Das Dorf der roten Teppiche"
  • Christoph Würzburger, SWR "Hightech aus Meeres-Schlamm"
  • Ralf Homann, BR-Radio "Das Taxi macht keinen Stich mehr…"
  • Marcus Engert, detektor.fm "Mittelstand – Die Serie: Bierdeckel-Hersteller "Katz" ist Weltmarktführer
  • Sandro Schroeder, detektor.fm "Die älteste Mundharmonika-Manufaktur der Welt"
  • Florian Nöhbauer, BR online und radio "PULS- Bavarian Makers"


Dies sind alle Autoren, die es in die 2. Juryrunde geschafft haben. Darunter befinden sich auch die Zweit- und Drittplatzierten sowie die Sieger, die erst bei der Preisverleihung in Berlin öffentlich gemacht werden und Pokale, Urkunden und Preisgelder erhalten.

Die Preisverleihung findet am Abend des 11. Mai 2016 im Haus der Commerzbank, am Brandenburger Tor, statt.

 


Sonderveröffentlichung!

Der Medienpreis Mittelstand präsentiert eine neue Sonderveröffentlichung mit allen Preisträgern der letzten Jahre. Diese können Sie sich als PDF-Datei herunterladen oder hier anschauen.

 


13. Medienpreis Mittelstand: Wirtschaftsjournalisten bleiben beim Mittelstand dran

Auch 2016 ist das Interesse am Medienpreis Mittelstand sehr groß. Bis zum 31. Januar 2016 gingen fast 100 Beiträge in den Kategorien Print, TV, Hörfunk und Crossmedial ein. Über 30% der Bewerbungen kommen auf die Kategorie nationale Printmedien, jeder vierte Teilnehmer ist Fernsehjournalist und fast 10% der Beiträge sind der Kategorie Crossmedial zuzuordnen. Der renommierte Journalistenpreis würdigt zum dreizehnten Mal herausragende Beiträge, die die mittelständische Wirtschaft zum Thema haben. Am 11. Mai 2016 werden im Rahmen der festlichen Preisverleihung im Haus der Commerzbank in Berlin, am Brandenburger Tor, die begehrten gläsernen Pokale überreicht und die Preisgelder verliehen.

Die Jury, bestehend aus hochkarätigen Wirtschafts- und Medienvertretern, wird alle Bewerbungen in einem zweistufigen Verfahren sichten und die Gewinner im Rahmen der abschließenden Jurysitzung am 10. März 2016 im ARD-Hauptstadtstudio ermitteln. Den Vorsitz des Gremiums hat inzwischen Roland Tichy, Journalist und Herausgeber des Online-Magazins "Tichys Einblick", übernommen. Das erste Mal mit im Jury-Boot sitzt Thomas Usslepp, Pressesprecher und stellvertretender Bundesgeschäftsführer der Wirtschaftsjunioren Deutschland.

"Der deutsche Mittelstand ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, ein innovativer Jobmotor mit Leistungskraft und Ideen: Das sind mehr als drei Millionen Unternehmen, die oft spezielle Sicherheitslösungen benötigen. Dieses Rückgrat der deutschen Volkswirtschaft birgt eine Vielzahl spannender Geschichten, die es wert sind, erzählt und weitergegeben zu werden." (Manfred Buhl, CEO Securitas Deutschland).

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.


Ziel des Wettbewerbs Medienpreis Mittelstand

Ziel des Wettbewerbes Medienpreis Mittelstand ist es, die Bedeutung des Mittelstandes auch in der Berichterstattung der Medien zu unterstreichen und die differenzierte, umfassende und spannende Berichterstattung über den Mittelstand zu würdigen.

Der Wirtschaftsstandort Deutschland ist geprägt von mittelständischen Unternehmen: Vom traditionellen Familienunternehmen bis zum Existenzgründer stellen Sie rund 70% der Arbeitsplätze in unserem Land und sichern die Wettbewerbsfähigkeit sowie die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft.

Träger des Wettbewerbes sind die Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V.

 


Medienpreis Mittelstand wird in 6 Kategorien vergeben

Vergeben wird der Medienpreis Mittelstand in 6 Kategorien:

  • Print Regional - in Regionalzeitungen erschienene Beiträge
  • Print National - deutschlandweite Beiträge in Zeitungen
  • Hörfunk - ausgestrahlte Radiobeiträge und -Sendungen
  • TV-Kurz - im TV ausgestrahlte Beiträge bis 15min Länge
  • TV-Lang - im TV ausgestrahlte Beiträge über 15min Länge
  • Crossmedial - online veröffentlichte Beiträge


Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und wünschen viel Erfolg!

 


Flyer

Social Media:

Träger des Wettbewerbs:

Wirtschaftsjunioren Deutschland

Nach oben

Partner des Wettbewerbs

Siganl-Iduna

Nach oben

Oskar Patzelt Stiftung
HAYS - Recruiting Experts Worldwide
mynewsdesk
ETL European Tax & Law
Weimer Mediad Group

Nach oben

Initiator


Michael Schulze

Organisatoren